Projekt Beschreibung

Gegenwelten
Die unsichtbare Seite der Dinge

Dokumentation

Auftraggeber der Fotos: Roemer- und Pelizaeus Museum Hildesheim
Projekt des Auftraggebers: Festhalten der Austellung „Gegenwelten“
Grund der Aufnahmen: Darstellung, Dokumentation und Archivierung
Anforderung: Die Ausstellung zu dokumentieren
Medien, in denen die Bilder eingesetzt wurden: Website
Datum der Aufnahmen: Februar 2014
Website des Kunden: www.rpmuseum.de

Wohin wan­dern die Dinge nach dem Ende einer Aus­stel­lung und wo la­gern Samm­lun­gen, die noch nie in einer Museums­prä­sen­ta­tion zu sehen waren? Die Aus­stel­lung richtet den Blick auf das Depot.

Dabei haben die Ausstellungsmache besonders drauf geachtet, von der Aufbereitung der Ausstellungsstücke über die Ausstellungsarbeit an sich bis hin zu den Arbeitsabläufen der Einlagerung die Vorgänge in einem Museum darzustellen.